Wort des Präsidenten

Veröffentlicht in Artikel Gemeindeanliegen

Das neue Jahr geht mit Riesenschritte vorwärts.

Ich hoffe Sie haben alle die Zeit zum Innehalten genützt und sind voll motiviert in das neue Arbeitsjahr gestartet.

Das Highlight des letzten Jahres war die Veranstaltung „SVP bi de Lüt“ in der Aula Seftigen mit Top Referenten.

Leider hatte ich den Eindruck, dass das in Seftigen nicht wirklich ankam. Die Teilnahme der Seftiger war eher unterdurchschnittlich.

Das Parteileben war geprägt von dem oben erwähnten Anlass, 4 Sitzungen und dem Brätliabend und natürlich der Gestaltung des Kuriers. Der Kurier ist, wie wir ja alle wissen geprägt von Fabian Bader. Er hat hier alle Fäden in der Hand, dass der Kurier so gut daherkommt.

Beim Kurier stellt sich aber die Frage, für die Zukunft, wann er erscheinen soll. Mittlerweilen erscheint er gleichzeitig mit der „Dorfzytig“ die 2 x im Jahr erscheint. Und die “Dorfzytig“ hat sich gewaltig gemausert, so dass sie unseren Kurier konkurrenziert. Das Erscheinungsdatum des Kuriers muss im neuen Jahr in der Partei eingehend besprochen werden.

In der Partei gab es 2 erfreuliche Mutationen.

Wir haben mit Sven Indermühle einen neuen jungen Kassier der auf Walter Thomet folgt. Ich will es hier nicht unterlassen Walter nochmals für seine geleistete Arbeit zu danken.

Mit Nathalie Bochsler haben wir eine neue junge Sekretärin. Sie folgt auf Fabian Bader. Der legte sein Amt nach 9 Jahren aus beruflichen Gründen nieder. Auch Fabian Bader danke ich für seinen Einsatz.

Leider hat Fabian Bader auch sein Amt als Vize-Präsident niedergelegt, was ich ausserordentlich bedaure, es aber nicht unterlassen will ihm auch dafür zu danken.

Es wird auch an der Parteispitze eine Änderung geben. Wie ich seinerzeit bei meiner Wahl gesagt habe, werde ich das Amt des Parteipräsidenten bis zu meiner Pensionierung ausüben. Diese Pensionierung ist nun erfolgt und ich werde noch die erste Sitzung im Jahr 2018 leiten.

Nach über 20 Jahren Mitarbeit in der Gemeinde, Tiko, Gemeinderat und in der Geschäftsleitung der ARA Gürbetal denke ich dass es an der Zeit ist das jüngere Kräfte dieses Amt übernehmen. Mit dem Alter entfernt man sich langsam von den aktuellen Problemen die den Bürger beschäftigen.

Wie geht es nun weiter? Leider steht im Moment wo ich das schreibe noch niemand zur Verfügung der das Amt übernehmen will. Ich hoffe aber dass sich da eine Lösung findet. Es wäre schade, wenn wir die Sektion Seftigen schliessen, oder einer anderen Sektion in unserem Amt anhängen müssten. Ich will nicht der Totengräber unserer Sektion sein, aber mein Entscheid steht fest.

Die Parteien sind wichtig für eine Gemeinde. Aber die Partei muss von ihren Mitgliedern getragen werden und hier haben wir wie auch andernorts ein grosses Problem. Durch die immer grössere Belastung im Arbeitsmarkt, wie auch die langen Arbeitswege halten sich die neuen Mitglieder in Grenzen. Und so werden wir als Ganzes immer älter. Es zeigt sich auch, dass die zusätzliche Übernahme von Verantwortung in der Freizeit abnimmt. Man ist durchaus bereit mitzuhelfen aber nur projektbezogen.

Da aber unsere Gemeinderäte ein Feedback aus der Bevölkerung brauchen ist die Institution der Partei wichtig.

Ich weiss leider die Lösung, wie wir für mehr vor allem jüngere Mitglieder attraktiv sind, nicht.

Nicht verpassen, am 06.Februar findet ab 17 Uhr eine Wahlveranstaltung für die Grossrat Wahlen vom 25.März in Uetendorf statt.

 

Aber vorher am 04. März wird im Kanton Bern schon gewählt.

  • Bundesbeschluss über die neue Finanzordnung 2021

  • Volksinitiative «Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren»  (No Billag)

Kantonale Vorlagen

  • Volksinitiative «Für demokratische Mitsprache – Lehrpläne vors Volk!»

  • Kantonsbeitrag an die Projektierung und Realisierung von Tram Bern – Ostermundigen

Zu diesen Wahlen werde ich nach der ersten Sitzung vom 15.Februar die Abstimmungsparolen der SVP bekannt geben.

Gemeinde Vorlage

Ebenfalls am 04. März findet die Gemeindeabstimmung zur Sanierung der Trinkwasserleitung Oberdorfstrasse und Schulstrasse statt. Die Leitung ist rund 100 jährig und in letzter Zeit haben sich die Reparaturen gehäuft. Zudem hat der Kanton im 2019 vor die Oberdorfstrasse mit einem neuen Deckbelag zu sanieren, weshalb die Arbeiten an der Wasserleitung vorher durchgeführt werden sollen. Die Sanierung wird rund 1,3 Mio Franken kosten und ist im Finanzplan enthalten. Kurz- und mittelfristig sind keine Gebührenanpassungen notwendig. Die Investition ist nachhaltig und wird mehrere Generationen von Seftigern mit sauberem Trinkwasser versorgen.

Der Vorstand der SVP Seftigen empfiehlt die Vorlage anzunehmen.

Der Anlass SVP bi de Lüt findet dieses Jahr am 12.Juni in Uttigen statt. Dieser Anlass wird von den Sektionen Seftigen, Uetendorf und Uttigen gemeinsam durchgeführt.

Ich danke für die Aufmerksamkeit und wünsche ein gutes 2018.

Adolf Balmer

Parteipräsident SVP Seftigen