Auch darum ein JA zum Gripen-Fond-Gesetz

Veröffentlicht in Abstimmungen / Wahlen

GSOA, SP und die Grünen wirken gegen den Gripen wie Tamiflu gegen die Grippe

Einst hochgelobt und jetzt doch kaum besser als ein Fieberzäpfchen: Tamiflu verkürzt im Vergleich zu Placebo die durchschnittliche Dauer von Grippesymptomen gerade mal um einen halben Tag, auf 6,3 statt 7 Tage. Gleiches erhoffe ich von der Wirkung der Gripengegner bezüglich der Abstimmung vom 18. Mai.

Immer diese Eva

Sie hat schon dafür gesorgt, dass der Mensch das Paradies verlassen musste. Sie hat einen Mann, Adam, verführt und das Unheil damit verursacht. Nun will wieder eine Eva, diesmal aber nicht nur einen Mann sondern Alle-Mann, verführen und unsere paradiesische Schweiz preisgeben. Es ist ja schon fast paradox, dass diese „Sicherheitspolitikerin“, welche zur Spitze der SP gehört, zu jener Partei also, welche sich als definiertes Ziel die Abschaffung der Schweizer Armee vorgegeben hat, glaubwürdig über die technischen Defizite des Kampfjets Gripen referieren will. Sie hat nicht einmal verstanden, wozu wir eine Luftwaffe wirklich brauchen. 

Es passt dazu, dass ihr Genosse Matthias Aebischer naiv argumentiert, wir bräuchten keine Jets, denn wir seien ja nur von Freunden umgeben. Vielleicht hat er recht. Vielleicht sind „Feinde“ längst schon in unserem Lande angekommen mit dem Trojanischen Pferd oder sogar der Kavallerie. Unser „Freund“ im Norden hat ja klargestellt, dass eine solche genügen würde, um uns einzunehmen. 

Eine Armee ohne Luftwaffe ist wie eine Feuerwehr ohne Atemschutztruppe

Weil es ja sowieso nie oder fast nie brennt, könnte sich doch jede Gemeinde die Kosten für die Feuerwehr sparen. Sollte es doch einmal einen Vorfall geben, dann kommen die lieben Nachbarfeuerwehrverbände. Bis wir aber die gemeindeeigenen Feuerwehren gänzlich abgeschafft haben, lösen wir einmal die Atemschutztruppen auf. Die kosten viel zu viel, müssten sowieso professionalisiert werden, kommen zu wenig zum Einsatz und müssen trotzdem immer auf dem neusten technischen Stand sein. Und beim nächsten Ersatz von TLF ist kein Geld mehr zu sprechen. Entscheidend ist doch nur das Wasser, und dieses können auch die alten Fahrzeuge verspritzen. Drehleiter brauchen wir auch nicht mehr. Die Gebäude werden immer höher und dann kommen Heli‘ s zum Einsatz. Stopp, da wären wir ja schon wieder bei der „Luftwaffe“! Diese ist das Dach der Armee. 

Courant normal

Ein „dummes“ Volk hat meist ein noch dümmeres Fernsehen, das von diesem Glauben aus geht. Dass aber das Schweizervolk eben wacher und „souverän“ ist, haben schon viele Volksentscheide gezeigt, so auch jener in der Frage der Masseneinwanderung.

Die Rundschau hat einen ultra-linken Militärexperten aus Deutschland zum Thema der Kampfjetbeschaffung präsentiert, der schon längst nichts anderes predigt als die Abschaffung der Armee. Danke, lieber Nachbarfreund. Wenn dann noch der hochintelligente Moderator unseren Verteidigungsminister frägt, ob wir den Gripen kaufen sollen, weil wir uns gegen einen Angriff von Lichtenstein wappnen müssen, dann ist dies eine Frechheit, gewollte, bewusste Provokation und beleidigender, als wenn man einer Bundesrätin sagt, sie erzähle „Seich“. Die SRG ist kein Privatfernsehen, erhält mehr als eine Milliarde Gebührengelder von uns und hat ausgewogen zu berichten. Wenn dies bei der SRG „courant normal“ ist, wird dies auch für das Volk gelten und ein JA in die Urne legen. 

Paul Hunziker